EOQ Inventar Management



Wilson Inventar Berechnungstabelle

Benutzen Sie diese Tabelle, um die optimale Bestellmenge und den optimalen Wiederbestellungszeitpunkt auszurechnen.

Währung
Nachfrage pro Jahr
Vorkosten/ Fixkosten pro Bestellung
Aufbewahrungskosten pro Einheit (Lager, Versicherung etc.)
Lieferzeit in Tagen
Arbeitstage pro Jahr



Was bedeutet EOQ?

EOQ ist ein Inventarniveau, das die Gesamtlager- und Bestellkosten des Inventars nach einer bestimmten Zeitperiode verringert. Normalerweise ist diese Periode ein Jahr lang.

Was sind die Gesamtinventarkosten?

Die Gesamtinventarkosten bestehen aus der Summe von Kauf-, Bestell-, und Lagerkosten. Als Formel ausgedrückt:

TC = PC + OC + HC, wobei TC die Gesamtkosten ausdrückt; PC den Kaufpreis; OC die Bestellkosten; and HC die Lagerkosten.

Voraussetzungen

Um EQQ zu bestimmen, müssen diese Kosten weitergehend analysiert werden. Folgende Voraussetzungen sind nötig:

Variablen

Wir werden die folgenden Variablen benutzen:

Es ist wichtig, genau hinzusehen, welche Variablen "pro Jahr" angegeben werden müssen, welche "pro Bestellung", und welche "pro Stück".

Rechnen Sie

Benutzen Sie die Variablen, um die folgenden Bestandteile der ersten Gleichung zu erhalten:  (TC = PC + OC + HC):

PC = P x D :                       Kaufpreis = Stückpreiskosten mal jährliche Nachfrage

OC = (D x O) / Q :             Bestellkosten = jährliche Nachfrage mal Bestellkosten pro Bestellung, geteilt durch die Bestellmenge (Stückzahl)

HC = (H x Q) / 2:               Lagerungskosten = jährliche Stücklagerungskosten mal Bestellmenge (Stückzahl) geteilt durch 2 (weil das Lager über das Jahr verteilt durchschnittlich halb voll ist)

Also: TC = PC + OC + HC =  (P x D) + ( (D x O) / Q) + ( (H x Q) / 2).

Benutzen Sie Infenitesimalrechnung, um den Minimalwert zu bestimmen

Um TC für Q zu minimieren, formen Sie die erste Abwandlung dieser Gleichung und lösen Sie sie nach null hin auf. 

dTC(Q)/dQ  = d ( (P x D) + ( (D x O) / Q) + ( (H x Q) / 2) )/dQ

                                            = (H / 2) – (D x O) / ( Q2 ) )

                                            = null

Um Q* auszurechnen: (die optimale Bestellmenge) :

(H / 2) = (D x O) / ( Q*2 ) )

Daher Q*2 = 2 x (D x O) / H.

Daraus folgt  Q* = Wurzel aus 2 x (D x O) / H, unabhängig vom Stückkaufpreis.

Auf deutsch: die optimale Bestellmenge ist die Wurzel aus 2 mal jährliche Nachfrage mal Bestellskosten pro Bestellung geteilt durch die jährlichen Lagerungskosten pro Stück.

Oskar Olofsson










Oskar Olofsson

© WCM Consulting AB, Vaxholm, Sweden