Berechnung von Sigmaniveau und Defektanzahl pro Millionen Möglichkeiten (im Folgenden: - DPMO Defects Per Million Opportunities)



Wie weit sind Sie von Six Sigma entfernt?

Geben Sie Ihre Defektanzahl pro Millionen Möglichkeiten (DPMO) ein, um das Sigmaniveau zu berechnen, oder das Sigmaniveau, um die DPMO zu berechnen.

Definition von DPMO und Möglichkeiten

Die Defektanzahl pro Millionen Möglichkeiten (DPMO) ist die tatsächliche, beobachtete Anzahl von Defekten, auf 1,000,000 Möglichkeiten extrapoliert.

Dies ist etwas anderes als "defect Parts Per Million" oder auch "defect PPM" (defekte Einzelteile pro Millionen), da ein "Einzelteil" mehrere "Möglichkeiten" hat, defekt zu sein.

Nehmen wir an, Sie stellen Kugellager von 1 cm Durchmesser her, und messen wie folgt:

Jedes Teil hat dementsprechend 4 Möglichkeiten, defekt zu sein.

Wenn die Legierung zu weich ist, kann es Lager geben, die sowohl den Rundformtest, als auch den Härtetest nicht bestehen. Die Abweichung in der chemischen Zusammensetzung kann außerdem zum Scheitern beim Gewichtstest führen.

Die Möglichkeiten sollten für den Kunden die Kriterien fpr den Wert sein.

Versäumte Gelegenheiten

Das obige Beispiel beschäftigt sich ausschließlich mit einigen materiellen Eigenschaften des hergestellten  Artikels. Andere Arten von Defektmöglichkeiten könnten dabei übersehen werden, wie z.B. :

Fertigungstermine und Kosten sind sehr angemessene "Defektmöglichkeiten" für Produkte, die nicht seriengefertigt werden - wie z.B. spezial angefertigte Möbelstücke. Bei Kugellagern, die seriengefertigt und schubweise verschickt werden ist es eher korrekt, die "Defektmöglichkeiten" auf Chargenebene zu messen.

Daten Sammeln

Nachdem die Defektmöglichkeiten identifiziert worden sind, ist die nächste Aufgabe, eine repräsentative Probe von Artikeln zu nehmen, und diese auf die Kriterien hin zu untersuchen. Im obigen Beispiel gibt es: 3 nicht zerstörerische materielle Tests; 1 Test, der den Kugellagern Schaden zufügen kann. Nehmen wir an, 2000 Lager von verschiedenen Chargen werden getestet.

Berechnung

Wenn wir die Variablen benutzen:

dann ist die DPMO = 1,000,000 X D / ( U X O )

In unserem Beispiel, wenn es 7 Defekte in 2000 Lagern gäbe (3 Lager für Durchmesser und Gewicht, 1 für Rundform) würde die Rechnung so aussehen: 1,000,000 X 7 / (2,000 X 4)  = 7,000,000/8,000 = 875.

DPMO und Six Sigma

Bei Six Sigma ist das Ziel, einen DPMO von 3.4 oder weniger zu erreichen.

Vorteile von DPMO

Sowohl  "Defect PPM" (Defekte Einzelteile pro Millionen) als auch DPMO sind Indikatoren für die Effektivität eines Prozesses. Durch die Nutzung von DPMO werden Entscheidungen erleichtert wie "Welcher Prozess muss am dringendsten verbessert werden?" Dies it deshalb wichtig, weil keine Organisation genügend Resourcen hat, um alles sofort zu verbessern. Hier ein Beispiel. Sie haben 2000 Kugellager getestet und 4 verworfen (3 für Durchmesser und Gewicht, 1 für Rundform), was insgesamt 7 Defekte ergab. Also beträgt DPMO 875. PPM (Einzelteile pro Millionen) hingegen beträgt 1,000,000 X 4 / 2,000 = 2,000. 

Nehmen wir an, SIe stellen außerdem eine Schraubfeder her, die 12 Möglichkeiten hat (Länge und Durchmesser des Drahtes, Gewicht, Widerstand gegen Streckung und Kompression entlang der Axe bei 3 Betriebstemperaturen, und Rundform der Feder). Beim Testen von 2000 Federn wurden 8 verworfen. Sie alle scheiterten bei unterschiedlichen Tests, aber es scheiterte nur eine Feder pro Möglichkeit. Hier beträgt DPMO 1,000,000 X 8 / (2,000 X 8) = 500; aber PPM beträgt 1,000,000 X 8 / 2,000 = 4,000.

Wenn man sich auf PPM stützt,haben die Federn das größere Problem (4000 zu 2000). Wenn man sich hingegen auf DPMO stützt, sieht es bei den Lagern schlechter aus (875 zu 500). Es gibt "mehr Probleme" mit den Lagern als mit den Federn.

In der Realität hat die Sammlung und Analyse von DPMO noch einen weiteren Vorteil: die Art des Defekts zu kennen kann dabei helfen, seine Ursache festzustellen. Verändern wir das obige Beispiel und nehmen wir an, jede defekte Feder wäre im selben Test gescheitert. Dann könnte dies darauf hindeuten, dass man genauer untersuchen sollte, was zu diesem Defekt geführt hat.

Der DPMO Prozess hat also zwei große Vorteile:

Oskar Olofsson










Oskar Olofsson

© WCM Consulting AB, Vaxholm, Sweden